Fleischgerichte für die festliche Tafel für das neue Jahr 2024

2024 markiert das Jahr des Grünen Walddrachen. Auf dem Tisch sollten Fleisch, Nüsse, Fisch, Reis, Obst und Kräuter stehen. Neujahrsgerichte sollen schön und lecker sein. Sie können viele interessante Fleischgerichte zubereiten und Ihre Gäste überraschen.

Hühnerbrötchen mit Kürbis

Hähnchenbrustbrötchen mit bunter Kürbisfüllung schmücken den Feiertagstisch. Die Füllung im Inneren ist saftig und aromatisch. Dieses Gericht vereint harmonisch verschiedene Geschmacksrichtungen.

Zutaten:

  • 400 g Hähnchenfilet;
  • 200 g geschälter Kürbis;
  • 2 Knoblauchzehen;
  • 100-150 ml heißes Wasser;
  • 50 ml Pflanzenöl;
  • Salz, gemahlener schwarzer Pfeffer.

Wie man kocht:

Bereiten Sie alle notwendigen Zutaten vor. Den geschälten Kürbis in dünne, 2 mm dicke Scheiben schneiden.

Um den Kürbis in gleichmäßige Stücke zu schneiden, verwenden Sie am besten eine Mandoline.

Das Gemüse in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen. Wenn der Kürbis mit einem Messer geschnitten wurde und die Stücke nicht zu dünn waren, müssen Sie ihn 1-2 Minuten blanchieren. In ein Sieb geben und das Wasser vollständig abtropfen lassen.

Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor.

Das Hähnchenfilet in 3-5 mm dicke Scheiben schneiden. Schlagen Sie es ein wenig ab. Legen Sie die Filets überlappend auf Backpapier, so dass ein Rechteck entsteht. Jahreszeit.

Mehrere Kürbisscheiben darauflegen. Jahreszeit. Den Knoblauch durch eine Presse drücken und auf den Kürbis geben.

Rollen Sie das Filet zu einer festen Rolle. Mit Küchengarn befestigen.

Pflanzenöl in einer Bratpfanne erhitzen und die Rolle darin 5-7 Minuten braten, bis sie von allen Seiten braun ist.

Heißes Wasser in eine hitzebeständige Schüssel gießen. Die Rolle auflegen und in den Ofen schieben. 20 Minuten backen.

Hackfleisch-Snack-Kuchen

Dies ist ein herzhaftes Fleischgericht, das wunderschön aussieht und zu einer echten Tischdekoration werden kann.

Zutaten für den Teig:

  • 900 g Hackfleisch;
  • 2 Eier;
  • 1 EL. Milch;
  • 140 g Weißbrot;
  • Je 1 TL Salz und gemahlener schwarzer Pfeffer;
  • 1 EL. l. Pflanzenöl.

Zum Füllen und Dekorieren:

  • 1 Zwiebel;
  • 100 g Karotten;
  • 2 Tomaten;
  • 1 Gurke;
  • 8 EL. l. Mayonnaise;
  • 4 Knoblauchzehen;
  • 1 EL. l. Pflanzenöl;
  • Grün;
  • Salz.

Wie man kocht:

Das Brot in Stücke schneiden und in einen Mixer geben. Milch einfüllen und 5 Minuten stehen lassen. Alles glatt rühren und in eine Schüssel geben.

Eier, Hackfleisch hinzufügen, würzen und vermischen. Den fertigen Teig in 3 Teile teilen.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Eine runde Form mit einem Durchmesser von 20 cm mit Butter einfetten. Eine Portion Teig gleichmäßig verteilen und 15–20 Minuten backen. Der fertige Kuchen sollte heller und leicht gebräunt werden. Den Rest der Kuchen auf diese Weise zubereiten.

Während die Kuchen backen und abkühlen, bereiten Sie die Füllung vor. Zwiebeln und Karotten schälen und abspülen. Die Zwiebel in Würfel schneiden und die Karotten reiben. In Öl braten, bis es weich ist. Jahreszeit.

Die Tomaten waschen und den Stielansatz entfernen. Schneiden Sie einen in Kreise und lassen Sie den anderen zum Dekorieren übrig.

Mayonnaise zur vorbereiteten Karotten-Zwiebel-Mischung hinzufügen und vermischen. Einen Tortenboden mit der vorbereiteten Sahne einfetten.

Mit dem zweiten Tortenboden bedecken, mit Mayonnaise bestreichen und Tomaten hinzufügen. Mit dem dritten Tortenboden bedecken und leicht andrücken.

Den Knoblauch schälen, die Kräuter abspülen und trocknen. Lassen Sie etwas Grün zum Dekorieren übrig und pürieren Sie den Rest mit Knoblauch und der restlichen Mayonnaise in einem Mixer. Den oberen Kuchen mit der entstandenen Creme einfetten. In den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit Gemüse und Kräutern garnieren.

Gebackenes Schweinefleisch mit Beerensauce

Das mit Speck umwickelte Schweinekotelett ist weich, zart und saftig. Die pikante und leicht scharfe Soße wird eine sehr gute Ergänzung zum Fleisch sein.

Zutaten:

  • 1 kg Schweinekarbonat;
  • 400 g Speck;
  • Salz;
  • schwarzer Pfeffer;
  • Grün.

Für die Soße:

  • 200 g Preiselbeeren oder Preiselbeeren;
  • 4 Scheiben Speck;
  • 2 Knoblauchzehen;
  • 1 Zwiebel;
  • 3 EL. l. Sahara;
  • 4 EL. l. Balsamico Essig;
  • 1 Teelöffel. Senf;
  • 1 EL. l. Olivenöle;
  • 1/2 TL. scharfer roter Pfeffer.

Wie man kocht:

Für die Soße das Öl in einer Bratpfanne erhitzen und den Speck hinzufügen. Auf beiden Seiten knusprig braten. Auf einen Teller geben, abkühlen lassen und zerbröckeln.

In derselben Pfanne die gewürfelten Zwiebeln glasig braten. Legen Sie die Beeren und den gehackten Knoblauch, Zucker, Senf und Pfeffer aus und gießen Sie den Essig hinein. Unter Rühren 6-8 Minuten kochen lassen. Die Soße abkühlen lassen, ein Stück Speck hinzufügen und umrühren.

Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor. Eine rechteckige Pfanne mit Pergament auslegen. Trocknen Sie das Fleisch mit Papiertüchern ab und würzen Sie es.

Legen Sie die Speckscheiben übereinander auf dem Brett aus. Das Schweinefleisch in die Mitte legen und mit Speck umwickeln. Mit der Nahtseite nach unten in die Form legen.

1 Stunde backen. Die Pfanne aus dem Ofen nehmen, das Fleisch mit Folie abdecken und 10 Minuten ruhen lassen. Auf einen Teller geben, in Scheiben schneiden, mit der Soße übergießen und mit Kräutern garnieren.

Kaninchen in Weißwein

Kaninchenfleisch ist kalorienarm und sättigend. In Weißwein mit Gewürzen gekocht ist es sehr lecker und aromatisch.

Zutaten:

  • 5 Kaninchenbeine;
  • 1,5 Liter trockener Weißwein;
  • 1 kleine Karotte;
  • eine halbe Zwiebel;
  • 1 Knoblauchzehe;
  • 50 g Mehl;
  • Thymian und Petersilie;
  • Salz Pfeffer;
  • Pflanzenfett.

Am besten nehmen Sie ein hellrosa Kaninchen mit einem Gewicht von bis zu 1,5 kg, damit das Gericht zart und weich wird.

Wie man kocht:

Den Knoblauch schälen und hacken. Thymian und Petersilie hacken. Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Schneide die Zwiebel. Alle Zutaten mit Weißwein vermischen und würzen. Die Kaninchenkeulen in die vorbereitete Marinade legen und 12 Minuten ruhen lassen.

Fleisch aus der Marinade nehmen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in Mehl wenden. In Öl goldbraun braten.

Legen Sie die Keulen in ein tiefes Backblech und gießen Sie die restliche Marinade hinein, nachdem Sie sie abgeseiht haben. Decken Sie die Pfanne mit Folie ab, stechen Sie mehrmals in die Folie und backen Sie das Kaninchen 1,5 Stunden lang bei 180 Grad.

Walisisches Schweinefleisch

Dies ist ein köstliches Gericht mit unglaublichem Geschmack und Aroma. Es kann mit jeder Beilage serviert werden.

Zutaten:

  • 700 g Schweinelende;
  • 20 g Ingwer;
  • 600 g Äpfel;
  • 80 g Butter;
  • 4 EL. l. Honig;
  • 1,5 TL. brauner Zucker;
  • eine halbe Zitrone;
  • ein Hauch von Salz;
  • Gewürze (schwarzer Pfeffer, Koriander, Muskatnuss, Paprika).

Wie man kocht:

Die Lende waschen und mit Papiertüchern trocken tupfen. Überschüssiges Fett abschneiden und in 1,5–2 cm dicke Koteletts schneiden, leicht schlagen und mit Salz und einer Gewürzmischung bestreichen.

Äpfel waschen, Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden.

Schmelze die Butter. 2 TL in die Auflaufform geben. geschmolzene Butter. Legen Sie einige Äpfel aus.

Honig schmelzen und geriebenen Ingwer hinzufügen. Bürsten Sie jedes Fleischstück mit einem Backpinsel ab. In die Pfanne über die Äpfel legen.

Zitronensaft und Zucker zur geschmolzenen Butter hinzufügen. Die restlichen Äpfel auf das Fleisch legen und die Buttermischung darüber gießen. Decken Sie die Pfanne mit Folie ab und stellen Sie sie in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen. Nach 50-60 Minuten die Folie entfernen. Weitere 15 Minuten backen lassen.

Aus dem Saft und den Äpfeln kann man eine Soße zubereiten. Sie müssen nur alles pürieren und Gewürze hinzufügen.

Hähnchen mit Kichererbsen gebacken

Dies ist ein interessantes und originelles Feiertagsgericht, gefüllt mit Kichererbsen und Zitrone.

Zutaten:

  • 1 großes Huhn mit einem Gewicht von 2 kg;
  • 1 kleiner Bund Estragon;
  • 3 Knoblauchzehen;
  • 200 g Butter;
  • Olivenöl;
  • Meersalz;
  • gemahlener schwarzer Pfeffer.

Für die Füllung:

  • 400 g Kichererbsen aus der Dose;
  • 2 rote Paprika;
  • 3 Zweige Thymian;
  • 1 Zitrone;
  • Olivenöl.

Wie man kocht:

Hähnchen waschen, salzen und pfeffern. Kichererbsen abtropfen lassen, Salz und Pfeffer hinzufügen. Die Chilischote fein hacken, die Zitronenschale abreiben und alles zu den Kichererbsen geben. Olivenöl darüberträufeln und mit frischem Thymian bestreuen.

Estragonblätter zur weichen Butter geben. Legen Sie Ihre Hand zwischen Haut und Fleisch des Huhns und geben Sie die Öl-Kräuter-Mischung in die entstandene Tasche.

Geben Sie die Kichererbsenmischung aus der Dose in die Mitte des Hähnchens. Mit einer von der Schale befreiten Zitrone verdichten und darin belassen.

Schneiden Sie die Knoblauchzehen kreuzweise ein, ohne sie zu schälen. Legen Sie den Knoblauch auf ein Backblech und legen Sie das Hähnchen mit der Brustseite nach oben darauf. Olivenöl darüberträufeln und würzen. 1-1,5 Stunden bei 200 Grad backen.

Nehmen Sie das gekochte Hähnchen aus dem Ofen. Den Knoblauch vom Knoblauch schälen, zusammen mit der gebackenen Zitrone in ein Sieb mahlen.

Die Kichererbsen aus dem Hähnchen nehmen, mit einem Mixer pürieren oder mit einem Stampfer zerstampfen. Knoblauchmischung einrühren und neben dem Hühnchen servieren.

In Bier und Kaffee geschmortes Schweinefleisch

Dies ist ein sehr schmackhaftes und aromatisches Gericht, in dem Noten von Kaffee und Schale zu spüren sind. Das Fleisch ist innen zart und saftig.

Zutaten:

  • 1 kg Schweinefilet;
  • 3 g Kaffee;
  • 500 ml helles Bier;
  • 25 g Knoblauch;
  • 20 ml Pflanzenöl;
  • 120 g Zitrone;
  • Salz, gemahlener schwarzer Pfeffer.

Wie man kocht:

Das Fleisch abspülen und mit Papiertüchern trocknen. Entfernen Sie überschüssiges Fett und Venen. Jahreszeit.

Knoblauch schälen, in 2-4 Teile schneiden. Die Knoblauchstücke in Salz wälzen. Schneiden Sie die gesamte Oberfläche des Fleisches ein. Knoblauchstücke hineinlegen und 15-25 Minuten ruhen lassen.

Nehmen Sie einen Ententopf oder Kessel mit dicken Wänden. Öl darin erhitzen und Fleisch hinzufügen. Bei starker Hitze von jeder Seite 4-5 Minuten braten.

Kaffee zum Bier hinzufügen und gut vermischen. Die Mischung zum Fleisch gießen, zum Kochen bringen und mit einem Deckel abdecken. Bei schwacher Hitze 35–40 Minuten köcheln lassen, dabei das Fleisch gelegentlich wenden.

Von der Zitrone die Schale entfernen. Zum Fleisch geben und weitere 30-35 Minuten garen. Mit einem Messer einen tiefen Einstich in das Fleisch machen. Wenn klarer Saft austritt, schalten Sie den Herd aus und lassen Sie ihn abgedeckt 15–20 Minuten stehen. In Scheiben schneiden und servieren.

In Wodka mariniertes Rindfleisch

Trockenfleisch mit origineller Marinade kann ein guter Fleischsnack für den Feiertagstisch sein.

Zutaten:

  • 1 kg Rindfleisch;
  • 250 ml Wodka;
  • 50 g Zucker;
  • 100 g Salz;
  • 3 EL. l. Sonnenblumenöl;
  • 1 EL. l. schwarzer Pfeffer.

Wie man kocht:

Nehmen Sie einen Gefrierbeutel und legen Sie ihn in einen Marinierbehälter. Zucker, Salz und Pfefferkörner in einen Beutel geben. Das Öl in den Wodka gießen und gut vermischen.

Legen Sie das Fleisch in einen Beutel und verschließen Sie den Beutel. Für 3 Tage in den Kühlschrank stellen. Während dieser Zeit müssen Sie mehrmals schütteln und wenden.

Nach 3 Tagen das Fleisch aus der Verpackung nehmen. Mit Papiertuch trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden.

Geräucherte Entenbrust

Das Fleisch hat einen zarten Rauchgeschmack, ist saftig und zart.

Zutaten:

  • 400 g Entenbrust;
  • 100 g Zucker;
  • 50 g weißer Reis;
  • 1 Teelöffel. getrocknete Fenchelsamen;
  • 10 g Schwarzblättertee;
  • Je 1 TL gemahlener Zimt, Nelken, Sternanis, Sichuanpfeffer;
  • 10 TL. Salz.

Wie man kocht:

Gewürze mit Salz und der Hälfte des Zuckers vermischen. Reiben Sie die resultierende Mischung auf die Entenbrüste. In Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 10 Stunden im Kühlschrank lagern.

Aus dem Kühlschrank nehmen und die Gewürze mit einem Messer entfernen.

Legen Sie zwei Lagen Folie auf den Boden der Pfanne. Den restlichen Zucker, Tee und Reis hinzufügen. Legen Sie einen Rost über die Mischung und legen Sie die Brüste darauf. Mit einem Deckel abdecken und auf mittlere Hitze stellen.

Sobald Rauch aus der Pfanne kommt, 40–50 Minuten räuchern. Dann umdrehen und weitere 15-20 Minuten räuchern. Abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und servieren.

Lammschulter

Leckeres und aromatisches Lammfleisch ist ein sehr gutes Feiertagsgericht.

Zutaten:

  • 1 kg Schulterblatt mit Knochen (das Tier muss jung sein);
  • 200 g grobes Salz;
  • 2 Liter Wasser;
  • 1 Zitrone;
  • 1 Limette;
  • 1 Bund frischer Thymian;
  • 100 g Petersilie;
  • 1 Knoblauchzehe;
  • 10 g Chilischote;
  • 25 g Oregano;
  • 30 ml weißer Balsamico-Essig;
  • 400 ml Olivenöl;
  • 25 g Knoblauch;
  • eine Mischung aus Chiasamen, Kürbis, Sonnenblume, goldenem Flachs und Goji-Beeren;
  • 5 g getrocknete Rosenblätter;
  • 1 Granatapfel;
  • 1/2 Bund frische Minze.

Gießen Sie Wasser in einen Topf, fügen Sie grobes Salz, Zitronen- und Limettenschale hinzu. Wasser zum Kochen bringen, bis sich das Salz auflöst. Lassen Sie die Salzlake abkühlen und stellen Sie sie über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Tag die Lammkeule 20 Minuten lang einlegen und dann die Salzlake abgießen.

Bereiten Sie die Sauce zu, indem Sie Oregano, Petersilie, Chili, 25 g Knoblauch, Olivenöl und Essig in eine Küchenmaschine geben und mixen.

2 EL in einer Bratpfanne erhitzen. l. Olivenöle. Das Schulterblatt bei starker Hitze von allen Seiten anbraten. Auf ein Backblech legen und mit einer Knoblauchzehe und frischem Thymian belegen. Mit Folie abdecken. 7 Stunden bei 140 Grad backen.

Aus dem Ofen nehmen, mit Soße bestreichen, mit Gewürzmischung, Granatapfelkernen, Rosenblättern und Minzblättern bestreuen.